Ingeborg.jpg
  • Schwarz Amazon Icon

Es ist das Jahr 1989.

Auf einer Lichtung unweit des Dorfes lebt Ingeborg, eine alte, seltsame Frau, die ihren Lebensunterhalt mit dem Verkauf von Teigtaschen verdient. Als in der Nähe eine Fotografin gemeinsam mit ihrem Hund verschwindet, glaubt der dreizehnjährige Finn zu wissen, wo er sie finden kann. Doch dazu muss er Ingeborg zunächst überführen.

 

Peetus Bruder ist bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Als er in seinem Heimatdorf ankommt, zweifelt er allerdings daran, dass der inzwischen Beigesetzte wirklich sein Bruder ist. Als der Versuch, den Toten zu exhumieren, scheitert, trifft Peetu sich mit einem Heiler, der ihm angeblich sagen kann, ob sein Bruder tot ist oder noch lebt.

 

Chef-Polis Per Morton ist überfordert. Mehrere Verbrechen ereignen sich innerhalb weniger Tage und fordern zügige Aufklärung. Zusätzlicher Druck kommt durch die Medien, die fest davon überzeug sind, dass er schon sehr bald alles aufklären wird.

Ohne das ganze Ausmaß zu erahnen, geraten Finn, Peetu und Chef-Polis Per Morton in eine Verkettung an Ereignissen, die Grauen und Leid mit sich bringt.

 

Ein Mystery-Thriller von Viktor Dueck