Blár Finkelstein.jpg
  • Schwarz Amazon Icon

Es ist das Jahr 1985.

Der Veteran Blár Finkelstein gerät nach dem Tod seiner Frau zunehmend in finanzielle Schwierigkeiten. Um seine elternlose Enkelin vor der Obdachlosigkeit zu bewahren, muss er sich von ihr trennen. Doch da taucht ein Brief von einem Unbekannten auf und garantiert der kleinen Familie materielle Sicherheit, vorausgesetzt Blár liefert ein Päckchen aus.

 

Seit Tagen wird Skadi nachts von ihrem verstorbenen Mann heimgesucht. Sobald sie die Augen schließt, spürt sie seinen Atem auf ihrem Gesicht, der sie am Einschlafen hindert. Um herauszufinden, was der Verstorbene von ihr möchte, trifft Skadi sich mit einem Heiler, der in der Lage ist, mit Geistern zu kommunizieren.

 

Seit Jahren späht jeden Morgen der nervlich labile Gennadi durch die zugezogenen Vorhänge. An manchen Tagen sitzt ein Hund vor dem Fenster, geschickt von einem Scheusal, um ihn daran zu erinnern, dass er nicht vergessen wurde.

Ohne voneinander zu wissen, geraten Blár, Skadi und Gennadi in eine Verkettung an Ereignissen, aus der es keinen Ausweg gibt.

 

Ein Mystery-Thriller von Viktor Dueck